Wer Wohnen und Arbeiten miteinander verbinden will und gleichzeitig auch von einander trennen möchte, findet in dem Gebäude der Spiegelfabrik ideale Bedingungen. Die Architektur des Gebäudes bedient sich einzelner Module, die man sowohl horizontal als auch vertikal miteinander verknüpfen kann, so dass z.B. das Büro im Erdgeschoss liegt und direkt darüber die private Wohnung. Beide haben einen separaten Eingang, können aber auch über eine Treppe im Innenraum miteinander verbunden werden.

Noch suchen wir Interessenten, die sowohl Wohnen und Arbeiten als auch Lust auf das Leben mit anderen und dem damit einhergehenden Wechselspiel von Gemeinschaft und Rückzugsmöglichkeiten in die eigenen vier Wände haben. Wenn Sie sich angesprochen fühlen, nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf.

 

 

Unsere Baugruppe füllt sich. Weit mehr als die Hälfte der Teilnehmenden hat sich gefunden. Insbesondere Familien mit Kindern haben aber noch gute Chancen, hier mehr als nur eine Wohnung zu finden. Denn das Wohnen und Leben in der Spiegelfabrik bietet viele Möglichkeiten, u.a.:

  • neue Freunde zu finden und alte einzuladen
  • immer jemanden zum kickern zu finden (oder zum kichern)
  • unkompliziert einander zu unterstützen
  • gemeinsam feste zu gestalten und Feste zu feiern
  • über alle Generationen hinaus sich zu begegnen
  • Gemeinschaftsräume zu nutzen und so den eigenen Wohnraum zu weiten
  • miteinander zu leben und sich doch auch in die eigenen vier Wände zurückziehen zu können

Wenn Euch das anspricht, informiert Euch doch einfach und unverbindlich auf einem unserer nächsten Infoabende. Dann erfahrt Ihr noch mehr über das Projekt - und lernt auch schon die ersten derer, die bereits dabei sind, kennen.

Angesprochen? Dann nehmt gern Kontakt auf.